Die indische Wissenschaftlerin und Trägerin des »Alternativen Nobelpreises« Right Livelihood Award präsentierte in Palma de Mallorca ihre Vision einer besseren Welt.

Wenn Vandana Shiva ihre Standpunkte darlegt, kann man förmlich spüren, wie der scharfe Verstand arbeitet. Die 69-jährige indische Quantenphysikerin ist Trägerin des »Alternativen Nobelpreises« Right Livelihood Award. 1991 gründete sie die Umweltorganisation Navdanya (Neun Samen), mit der sie in Indien Saatenbanken aufgebaut und alte Sorten gerettet hat. Zwei ihrer Lieblingsgegner sind Bill Gates und Konzerne wie Monsanto; einige ihrer Positionen gelten durchaus als kontrovers. Auf Mallorca war Shiva zum Textilkunst-Festival XTant eingeladen, unter anderem sprach sie dort über ein »neues Narrativ«. Die MZ traf sie in Palma zum Interview.

Mehr lesen

Dieser Link führt ohne vorherige Registrierung direkt zum Original-Artikel. Wir bedanken uns bei der Mallorca Zeitung für die freundliche Genehmigung.

Foto von Vandana Shiva

Melden Sie sich zum Newsletter an

Wir schicken Ihnen regelmäßige Updates zu Vandana Shiva und Navdanya.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Sie erhalten gleich eine E-Mail, in der Sie Ihre Anmeldung noch einmal bestätigen können. Dann erst sind Sie zum Newsletter-Erhalt angemeldet. Bitte schauen Sie in Ihrem Spam-Ordner, sollte keine E-Mail in Ihrem Posteingang sein.