Am 5. Juni, ging das EireneFest, das erste Buchfestival für Frieden und Gewaltlosigkeit, im römischen Stadtteil San Lorenzo und in den Verano-Gärten zu Ende. Den Abschluss der Veranstaltung bildete Vandana Shiva, Ökophilosophin, Quantenphysikerin, Umweltschützerin, Ökofeministin, Präsidentin der Organisation Navdanya International und eine der originellsten Theoretikerinnen der sozialen Ökologie.

Vandana Shiva, übersetzt von der Journalistin Veronica Tarozzi, stellte ihr neuestes Werk vor, das auf Italienisch erschienen ist: »Dall’avidità alla cura« herausgegeben von EMI und ebenfalls auf Deutsch unter dem Titel »Wahre Wirtschaft – Von der Geldgier zu einer Ökonomie der Fürsorge« erhältlich ist. Darin nimmt sie das Paradigma der Gier ins Visier, das der heutigen Erbeutungswirtschaft innewohnt. Diese besteht aus einer neoliberalen Politik, die darauf abzielt, die privaten Profite großer Konzerne auf Kosten von Gemeingütern, indigenem Wissen, Gesundheit, Demokratie und Ernährungssouveränität zu begünstigen.

Mehr lesen

Mehr über das Buch Wahre Wirtschaft

Melden Sie sich zum Newsletter an

Wir schicken Ihnen regelmäßige Updates zu Vandana Shiva und Navdanya.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Sie erhalten gleich eine E-Mail, in der Sie Ihre Anmeldung noch einmal bestätigen können. Dann erst sind Sie zum Newsletter-Erhalt angemeldet. Bitte schauen Sie in Ihrem Spam-Ordner, sollte keine E-Mail in Ihrem Posteingang sein.